Schützen
St. Sebastianus-Schützenbruderschaft aus 1824
03.06.2008 - 18:18

St. Sebastianus-Schützenbruderschaft

40_SCHUETZEN_120814.JPG
Quelle: az-web.de

Aus der Chronik ist ersichtlich, daß die Schützenvereine in früheren Zeiten als Selbsthilfegruppen entstanden sind, um die Bürger zu „schützen“. Die uniformierten Darstellungen werden heute als Brauchtum beibehalten, obwohl die ursprüngliche Notwendigkeit solcher Selbsthilfe glücklicherweise nicht mehr gegeben ist.

Zu unseren heutigen Aktivitäten gehört die Teilnahme an Schützenfesten befreundeter Bruderschaften innerhalb des Bezirks Stolberg. Außerdem nehmen zur Zeit 2 Mannschaften an den Schießwettbewerben im Luftgewehrschießen des Bezirks teil. Für unsere Schülermannschaft gibt es innerhalb des Bezirks gesonderte Schießwettbewerbe, an denen wir ebenfalls teilnehmen.

Das Schießtraining findet jeden Mittwoch (außer den Schulferien) im Schießstand in der Grundschule Zweifall statt. Die Schüler beginnen um 18.45 Uhr, die Erwachsenen ab 20.00 Uhr.
Diese Trainingsabende werden aber nicht nur als Sport, sondern auch als geselliges Miteinander betrachtet.



In Sachen Jugendarbeit: Die Bruderschaft ist im Besitz einer Computerlaser Anlage, die es ermöglicht auch Jugendliche zu trainieren die nicht das Alter nach dem neuen Waffengesetz haben.

Zum Schießsportangebot gehört das Luftgewehrschießen in den Disziplinen, aufgelegt, angestrichen und freihand.

Auch wer nicht unbedingt am Schießsport teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen.
Wer Interesse hat, bei uns mitzumachen, kann gerne probeweise mittwochs zum Schießtraining kommen oder vorher mit uns Kontakt aufnehmen bei:

Jährlich finden das Osterschießen, die Dorfmeisterschaft, das Hahnenpokalschießen, das Richard Peters Pokalschießen und das Königs - und Prinzenschießen statt.


Brudermeister
Karl-Erich Krings



Roland Adrian


gedruckt am 23.11.2017 - 08:38
http://www.st-rochus-zweifall.de/include.php?path=content&contentid=40